Navigation
 
Sie sind hier: Startseite // Service // Tipps & Tricks
 

Tipps und Tricks

Fleckenentfernung

 

Grundsätzliches zur Fleckentfernung
Flecken möglichst sofort nach der Entstehung beseitigen – je frischer der Fleck,desto leichter ist er entfernbar. Bei sofortigem Einschreiten genügt in vielen Fällen Wasser oder Wasser mit einem Spritzer von einem Allzweckreiniger (z.B.: Pramol econom). Wenn die Fleckensubstanz jedoch gealtert ist, wobei sie sich chem. verändert hat, ist sie häufig nur noch sehr schwer zu entfernen. Bei Geweben wenn möglich ein saugfähiges Papier oder Tuch unter den Fleck geben, damit überschüssiges Reinigungslösung vom Papier oder Tuch aufgesogen wird. Farblosen Tuchlappen in Reinigungsmittel tauchen und Fleck sachte und mehrmals vom Rand zur Mitte auftupfen, damit sich der Fleck nicht weiter ausbreitet.

Alleskleber Aceton
Vorsicht bei Kunstseiden aus Celluloseacetaten. Mit Pramol tapi-spot, solvent, strippex, solvent X-23, oder Putzverdünner. Material vorher auf Verträglichkeit prüfen.
Bier Mischung aus gleichen Teilen. Wasser und Spiritus oder mit Feinwaschmittel. (3g / l) Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckentfernung.
Blut Ca. 60 Minuten im kalten Wasser einweichen, spülen und danach evtl. mit Waschmittel (bei 50°) waschen; ältere Flecken werden mit enzymhaltigen Waschmitteln (Textilwaschmittel für Buntwäsche) oder mit einer 3%igen Lösung von Wasserstoff¬peroxid behandelt. Bei Blutflecken bleibt infolge des Hämoglobins (eisenhaltig) oft ein Rostfleck übrig, siehe Rostentfernung. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckentfernung.
Braunstein Den Fleck mit gepulvertem Natriumhydrogensulfit (NaHSO3) bedecken, mit verd. Salzsäure benetzen und mit Wasser abspülen. Oder den Fleck mit Oxalsäure entfernen. Empfehlung bei einem empfindlichen Untergrund: ein Gemisch aus verd. Essigsäure und Wasserstoffperoxid.
Castellanische Lösung (Flecken in PVC-Boden) Lösung aus 10% Salzsäure (32%) und 90% Aceton. Achtung Boden wird leicht angelöst, nur Flecken behandeln.
Cola | Cognac Waschen mit Feinwaschmittel. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und ex¬trahieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckentfernung.
Eier Fleck trocknen lassen und abbürsten, Ränder mit warmem Wasser auswaschen. Wenn nötig Fleck mit Wasserstoffperoxid (mit 1-2% Salmiakgeist) betupfen. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extra-hieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckentfernung.
Eiweisshaltige Flecken (z.B. von Eiern, Fleisch, Milch, Leim) Mit der Lösung eines Waschmittels auswaschen, ev. Einwirken lassen. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckentfernung.
Entwickler Entfernung durch Eau de Javelle oder Natriumhydrogensulfitlsg. Pramol germex C konzentriert auftragen und einwirken lassen (Vorsicht, stark bleichend). Danach gut mit Wasser spülen.
Erdbeeren Verd. Boraxlsg. (evtl. mit wenig Salmiakgeist gemischt) oder Chlorkalklösung. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckentfernung. Reste von Farbe mit Pramol germex C bleichen.
Farbband von Schreibmaschinen Wattebausch mit Brennspiritus oder warmem Glycerin benetzen, siehe Stempelfarben. Mit Pramol synto-forte, tapi-spot oder solvent behandeln.
Farben Ölfarben: Öl mit Terpentinöl oder Benzin entfernen. Pigmentreste können nach dem Trocknen abgebürstet werden. Ältere Flecken: Aceton (Vorsicht bei Cellulo¬seacetatfasern). Mit Pramol Putzverdünner, solvent oder solvent X 23 entfernen. Graffiti auf Stein und Mauerwerk mit Pramol Graffitientferner (dünn- oder dick¬flüssig) entfernen.
Farbstoffe Mit Entfärber, verd. Chlorkalkbrei (nachher mit 10%ige Natriumthiosulfatlsg. aus¬waschen), Eau de Javelle Wasserstoffperoxid, 10%ige Natriumhydrogensulfitlsg. (mit verd. Salzsäure zus.) werden die Flecken ausgebleicht. Achtung: Bei Wolle und Seide chlorh. Stoffe meiden. Flecken in eine 0,1%ige Kaliumpermanganatlsg. ein¬tauchen, abspülen und anschliessend noch in Oxalsäurelsg. eintauchen, zum Schluss auswaschen. Mit Pramol germex C oder bei Sachen die man einlegen kann mit Pramol germex tabs. Vorsicht stark bleichend.
Fette und Öle Entfernung durch Brei aus Magnesia mit Benzin, nach dem Trocknen abbürsten; durch Auswaschen mit warmer Seifenlsg.; durch Anwendung von Voll- oder Fein¬waschmitteln (Waschanleitung beachten); durch Verwendung von Fettlösern mit Glykolen. Mit einer 10-30%igen Lösung von Pramol anti-oil oder strip-forte be¬handeln. Flecke in Beton und Stein mit Pramol alkapast entfernen.
Filzschreiber Mit Alkohol, Geschirrspülmittel oder Entfärber. Mit Pramol synto-forte behandeln.
Firnis Benzin, Terpentinöl, Aceton oder Benzin-Magnesiabrei (siehe bei Fette und Öle). Grobe Verschmutzung mit Spachtel entfernen, Reste mit Pramol grillnet, Putz¬verdünner, solvent oder solvent X23 entfernen.
Fleischbrühe Gut abtrocknen, lauwarmes Seifenwasser oder verd. Ammoniak bzw. Benzin, dann Wasser bzw. verd. Spiritus. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extra¬hieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleck¬entfernung.
Fruchtsäfte Mit einer gesättigten Lösung von Buntwaschmittel (Textilreinigung) und heissem Wasser den Fleck benetzen, mind. 30 Minuten einwirken lassen und mit klarem Wasser spülen. Gegebenenfalls Vorgang wiederholen. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckentfernung.
Glanz- und Speckflecken an Kragen und Revers Mit Waschmittel auswaschen oder mit verd. Ammoniaklösung entfernen. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extra¬hieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckentfernung.
Graffiti Graffiti auf Stein und Mauerwerk mit Pramol Graffitientferner (dünn- oder dick¬flüssig) entfernen.
Gras Mit einer gesättigten Lösung von Buntwaschmittel (Textilreinigung) und heissem Wasser den Fleck benetzen, mind. 30 Minuten einwirken lassen und mit klarem Wasser spülen. Gegebenenfalls Vorgang wiederholen. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckentfernung.
Grünspan auf Kupfergeräten Flecken in Salpetersäure oder verd. Essigsäure auflösen, danach von Säureresten säubern; Mischung aus Oxalsäureplv. und Kieselgur mit wenig Wasser auf Grünspan reiben. Mit Pramol argentol, puracid oder ecofix reinigen und gut spülen. Zum Schutz kann Pramol inoxol dünn aufgetragen werden.
Harn Mit Zitronensäure tränken und mit warmem Seifenwasser auswaschen. Nicht gefärbte Stoffe: Fleck mit verd. Salzsäure benetzen, mit Wasser waschen und nachspülen. Fleckige Stelle in 35-40° warme wss. Lösung aus 5% Natriumhydrogen-carbonat und 5% Kochsalz legen. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckentfernung.
Harz Herauslösen mit Terpentinöl, Alkohol, Benzin oder auch Benzin-Magnesiabrei, Sei¬fenspiritus oder warmes Seifenwasser möglich. Mit Pramol tapi-spot, solvent, strippex, solvent X-23, oder Putzverdünner. Material vorher auf Verträglichkeit prüfen.
Heidelbeeren Mit Natriumthiosulfatlsg. benetzen und entweder Weinsäure oder Essig dazugeben, danach auswaschen; Flecken mit Natriumhydrogensulfit-Lösung behandeln und auswaschen. Den Fleck mit etwas Salmiakgeist und einigen Tropfen Wasserstoffperoxid betupfen.
Himbeeren Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckentfernung. Reste von Farbe mit Pramol germex C bleichen. Siehe unter Farbstoffe.
Höllenstein Höllenstein lässt sich nicht mit gewöhnlichen Hilfsmitteln (Seife, Benzin, usw.) beseitigen, darum werden Silbersalzlsg. auch als Wäschetinten verwendet. Ent¬fernung: Man reibt so lange Iodtinktur oder, eine konz. Kaliumiodidlsg. auf den Fleck, bis er gelb geworden ist. Oder man benetzt den Flecken mit einer Lösung von Natriumthiosulfat und Rotem Blutlaugensalz.Mit Pramol argentol, puracid oder ecofix reinigen und gut spülen. Zum Schutz kann Pramol inoxol dünn aufgetragen werden.
Honig Behandeln mit lauwarmem Wasser (mit etw. Soda) oder mit Feinwaschmittel-Lsg. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckentfernung.
Hühneraugenmittel Aceton (Vorsicht bei Celluloseacetatfasern), Amylacetat, Farbflecken siehe Farbstoffe. Mit Pramol tapi-spot, solvent, strippex, solvent X-23, oder Putzverdünner. Material vorher auf Verträglichkeit prüfen.
Iod Mit ca.10%ige Natriumthiosulfatlsg. auswaschen.
Kaffee | Kakao Mit Waschmittellsg. waschen; kochecht gefärbte Stoffe aus Zellwolle, Baumwol¬le und Leinen evtl. in Eau de Javelle (10mg / l) kalt einlegen und danach gut spülen und mit Natriumthiosulfatlsg. behandeln. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckenentfernung. Reste von Farbe mit Pramol germex C bleichen. Auch mit 50%iger Lösung von anti-oil wurden schon gute Erfahrungen gemacht.
Kaliumpermanganat Unter Abscheidung von Braunstein zersetzt sich Kaliumpermanganat schnell, deshalb unter Braunstein nachsehen.
Kalk Mit Essig (5%) oder 10%iger Citronensäurelsg. benetzen und danach warm abspülen. Mit Pramol puracid, prosan PLUS / LEMON usw. siehe Katalog Sanitärreiniger.
Kaugummi Abkratzen und mit Benzin oder ähnlichen org. Lsgm. behandeln, textilgerecht waschen. Mit Pramol gumex entfernen oder Kaugummispray.
Kerzenwachs Abheben, bügeln (zwischen Löschpapier gelegt), evtl. mit Benzin od. Spiritus nachbehandeln. (Achtung bei synthet. Fasern) Bei farbigen Wachsen mit Voll- od. Feinwaschmittel nachwaschen oder mit Entfärber nachbehandeln. Mit Pramol tapi-spot, solvent, strippex, solvent X-23, oder Putzverdünner. Material vorher auf Verträglichkeit prüfen.
Klebstoff Siehe unter Heidelbeeren. Aceton (Nicht bei Celluloseacetatfasern). Mit Pramol tapi-spot, solvent, strippex, solvent X-23, oder Putzverdünner. Material vorher auf Verträglichkeit prüfen.
Kopierstift Mit Zitronensaft, reinem Alkohol oder Brennspiritus (mit ca. 1/10 Salzsäure ge¬mischt) behandeln. Mit Pramol synto-forte behandeln.
Kugelschreiber Entfernung durch Alkohol oder Geschirrspülmittel. Bei Papier: einige Topfen einer wässerigen Lsg. von Eisessig, Citronensäure und konz. Salzsäure auf den Farb¬stoff anbringen und mit einer Kaluimpermanganat-Lsg. nachbehandeln. Danach Natriumthiosulfatlsg. auftragen und Papier trocknen lassen. Mit Pramol synto-forte oder synto extra behandeln.
Kunstharz Siehe unter Harz.
Kunststoffe (Polyacrylate, Polyacrylnitril, Vinylharze, Polystyrole usw. Grobe Verschmutzung mit Spachtel, Fensterklinge oder Messer entfernen. Pramol solvent X-23 auftragen, einwirken lassen und aufnehmen mit Tuch.
Kunststoffverfugungen Grobe Verschmutzung mit Spachtel, Fensterklinge oder Messer entfernen. Pramol solvent X-23 auftragen, einwirken lassen und aufnehmen mit Tuch.
Lacke Öllacke: Reines Terpentinöl; Spritzlacke: Brennspiritus; Celluloselacke: Aceton (Vorsicht bei Celluloseacetatfasern) oder Ether. Mit Pramol Putzverdünner, solvent oder solvent X 23 entfernen. Graffiti auf Stein und Mauerwerk mit Pramol Graffitientferner (dünn- oder dickflüssig) entfernen.
Laugen (Natronlauge Kalilauge) Mit viel Wasser abspülen und mit etwas Essig oder Zitronensaft betupfen, schliesslich auswaschen. Mit Pramol Sanitärreiniger neutralisieren und gut auswaschen.
Lebertran Benzol oder Perchlorethylen, nachwaschen mit warmem Seifenwasser. Mit Pramol Putzverdünner, solvent oder solvent X 23 entfernen.
Leim Ca. einen Tag in kalter Sodalsg. einweichen und dann einseifen und kochen.
Leinöl Fleck in einem Gemisch aus 2 Tl. Terpetinöl und 1 Tl. Salmiakgeist einweichen, am nächsten Tag mit heisser Schmierseifenlsg. auswaschen. Mit Pramol Putzverdünner, solvent oder solvent X 23 entfernen.
Liköre und Limonade Siehe unter Farbstoffe oder Fruchtsäfte.
Lippenstift Alkohole, mit einem Geschirrspülmittel entfernen bzw. textilgerecht waschen. Mit Pramol synto-forte behandeln.
Milch In kaltem Wasser einweichen und mit Seifenwasser auswaschen. Oder mit einer Mischung aus Salz, Alkohol und Ammoniak, auf Seide auch Mischung aus 1 Tl. Wasser, 1 Tl. Glycerin und 0,1 Tl. Ammoniak, entfernen. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckent¬fernung.
Mineralöl (auf Beton) Motorenölflecke in Garagenbetonböden: Entfernung durch gründliches Waschen mit einer konz. Lsg. von waschakt. Substanz und Phosphaten oder durch Auftra¬gen eines Breis aus Sägemehl und waschakt. Substanz. Flecke in Beton und Stein mit Pramol alkapast entfernen.
Nagellacke Aceton (nicht bei Celluloseacetatfasern) oder Amylacetat; farbige Rückstande: siehe unter Farbstoff.
Nikotinbeläge Haut mit einer Mischung aus gleichen Tl. 3%igem Wasserstoffperoxid und 10%igem Salmiakgeist einreiben. Dann eine 2-3%ige Kaliumpermanganatlsg. verreiben und die Braunsteinflecken entfernen. Andere Möglichkeiten sind Lsg. von Natriumhydrogensulfit und Harnstoff-Wasserstoffperoxid. Decken und Wandreinigung mit Pramol Dewa-Brillant oder strip-forte (5-8%ige Lösung). Achtung Wände von unten nach oben einwaschen wegen Tränenläufe.
Obst Siehe Fruchtsäfte.
Ölfarbe Siehe unter Farben.
Öl Siehe unter Fette und Öle.
Pech Siehe unter Teer.
Petroleum Benzin-Magnesiabrei wie unter Fette und Öle.
Rauch Siehe unter Russ.
Rost Rostentfernungsmittel bzw. 10%iger Citronensäurelsg.; Lsg. von Phosphorsäure, Ammonium- bzw. Kaliumhydrogendifluorid, saurem Kleesalz oder Natriumdithionit. Bei Anw. einer heissen, wss. Lsg. aus Natriumdiphosphat und etwas Borsäure entsteht wasserlösl. Natriumeisen (III)-diphosphat. (Tipp: gut nachwaschen). Mit Pramol rost-ex S1 oder rost-ex T2 für textile Beläge behandeln, gut spülen und dann gegebenenfalls mit inoxol einpflegen. Bei kalkhaltigen Untergründen rost-ex M8 verwenden.
Rotweinflecken Flecken mit Feinwaschmittellsg. benetzen und waschen, evtl. mit Bleichwasser nachbehandeln. Achtung: Flecken mit Salz behandeln bringt nichts! Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckentfernung. Reste von Farbe mit Pramol germex C bleichen.
Russ Weiches, angefeuchtetes Brot darauf tupfen (Adhäsion) oder bei Seide mit Seife waschen. Mit Pramol anti-oil (5-10%ige Lösung) oder strip-forte (5-8%ige Lösung).
Salben Siehe unter Fette und Öle, farbige Resten unter Farbstoffe.
Salzsäure Gründlich mit viel Wasser abspülen und dann mit verd. Ammoniaklsg. oder Nat-riumhydrogencarbonatlsg. betupfen, schliesslich mit viel Wasser nachspülen.
Schimmel- oder Stockflecken Pramol germex C konzentriert auftragen und einwirken lassen (Vorsicht stark blei¬chend). Danach gut mit Wasser spülen.
Schuhcrème Mit Terpentinöl einreiben und dann mit Gemisch aus Ammoniak und Seifenspiritus behandeln. Farbige Rückstände siehe unter Farbstoffe.
Schweiss In lauwarmes Wasser einlegen und mit Feinwaschmittel waschen; mit konz., warmer Boraxlsg. auswaschen; Essig, Brennspiritus, verd. Ammoniaklösung. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren.
Sengflecken Mit kaltem Wasser betupfen und an der Sonne trocknen lassen oder Fleck mit wenig Wasser befeuchten und 3%iges Wasserstoffperoxid auftragen und an der Sonne trocknen lassen, nötigenfalls Wasserstoffperoxid bis zur Ausbleichung dazugeben. Mit Ammoniak lässt sich der Vorgang beschleunigen. Weitere Möglichkeit: Versengte Stellen mit einem Sandpapier wieder aufrauhen.
Siegellack Grössere Flecken mit Messer entfernen, Rest mit Alkohol behandeln. Mit Pramol synto-forte, tapi-spot oder solvent behandeln.
Silber Siehe unter Höllenstein. Mit Pramol argentol, puracid oder ecofix reinigen und gut spülen. Zum Schutz kann Pramol inoxol dünn aufgetragen werden.
Staplerspuren Pramol Staplerspurenentferner konzentriert auftragen, einwirken lassen und dann normale Reinigung mit Feg-Scheuerautomat machen.
Stempelfarben Brei aus Benzin oder a. org. Lsgm. und Magnesia; Chlorbleichlaugen, konz. Natrium-hydrogensulfitlsg., Wasserstoffperoxid, warme Feinwaschmittellsg. oder Natrium¬chloritbleiche. Mit Pramol synto-forte, tapi-spot oder solvent behandeln.
Stockflecken Siehe unter Schimmel- und Stockflecken. Pramol germex C konzentriert auftragen und einwirken lassen (Vorsicht, stark bleichend). Danach gut mit Wasser spülen.
Tabak Siehe unter Nikotin.
Teer Auswaschen mit Seifenwasser oder Geschirrspülmittel, danach mit Amylalkohol oder Aceton (Achtung bei Celluloseacetatfasern) behandeln. Auch Brennspiritus, Terpen¬tinöl, Benzin und dergleichen sind möglich. Spuren mit Pramol polinet entfernen, grössere Flecken auf lösungsmittelbeständigen Flächen mit Pramol solvent, solvent X 23 oder tapi-spot behandeln.
Tinten Mit Alkohol entfernen, rote Tinte wie unter Farbstoffe behandeln; der grösste Teil der Tinte wird durch Besprühen mit Wasser auf einer Unterlage aus saugfähigem Papier aufgesogen. Oder auf die befeuchteten Flecken Weinsäurepulver, Citronensäurelsg. oder Kleesalzlsg. einwirken lassen; für den zurückgebliebenen Rest wendet man die Mittel gegen Farbstoffe an. Mit Pramol synto-forte oder synto extra behandeln.
Wagenschmiere Siehe unter Teer.
Wein Siehe unter Fruchtsäfte, evtl. mit den unter Farbstoff genannten Mitteln behandeln. Möglichst rasch mit Reinigungsmittel behandeln oder mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum kon¬zentriert zur Fleckentfernung.
Zucker Warmes Wasser. Mit Pramol tapi-wash (10%) vorsprühen und extrahieren, mit tapi-one (10%) extrahieren oder tapi-schaum konzentriert zur Fleckentfernung.
Flecken unbekannter Herkunft Ausbürsten (ausgetrocknete Bodenteilchen), Terpentinöl (Malerfarben, Öllacke, Firnisse, Leinöl), Geschirrspül-, Voll- und Feinwaschmittellsg., warmes Seifenwasser, Wasser¬stoffperoxid, Chlorkalklsg., Ether, Benzin (Fette, Öle), Alkohol (Harz).

Jeglicher Gewährleistungsanspruch gegen die Schön sauber GmbH ist ausgeschlossen!