Navigation
 
Sie sind hier: Startseite // Leistungen // DGUV Vorschrift 3
 

DGUV Vorschrift 3 (bisher BGV A3)

Unfallverhütungsvorschrift „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“

Wie und wonach prüfen wir?

nach DIN VDE 0701/0702 als

Wie lange dauert die Prüfung?
Die Prüfzeiten sind je nach Gerät unterschiedlich und betragen im Schnitt 10-15 Minuten pro Gerät.

Welche Geräte müssen geprüft werden?
Der Prüfung unterliegen alle Elektrogeräte mit Netzstecker, unabhängig davon, ob sie zum Betriebsinventar gehören oder aus Privatbesitz stammen.

Was kostet die Prüfung?
Der angegebene Preis versteht sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer:
Geräteprüfung inkl. Prüfbericht und Prüfsiegel / Gerät 9,00 EUR
Anfahrtspauschale bei Prüfungen vor Ort nach Absprache.






§ 5 (DGUV Vorschrift) Prüfungen
Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden

Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel
Tabelle 1B enthält Richtwerte für Prüffristen. Als Maß, ob die Prüffristen ausreichend bemessen werden, gilt die bei den Prüfungen in bestimmten Betriebsbereichen festgestellte Quote von Betriebsmitteln, die Abweichungen von den Grenzwerten aufweisen (Fehlerquote). Beträgt die Fehlerquote höchstens 2 %, kann die Prüffrist als ausreichend angesehen werden.

Tabelle 1B: Wiederholungsprüfungen ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel // Bereich: Gebäudereinigung

Empfohlenen Vorgabe:

ABER: Die Prüfer legen die Fristen für Wiederholungsprüfungen auf Grundlage der empfohlenen Vorgaben der DGUV Vorschrift 3 (ehem. BGV A3) und GUV-V A3 fest. Bei schwerwiegenden Abweichungen und zu erwartenden Gefährdungen wird ein früherer Termin für die Wiederholungsprüfung angesetzt. Bei geringen Fehlerquoten (unter 2%) kann die Prüffrist verlängert werden.

 

§ 5 (DGUV Vorschrift) Prüfungen Absatz 4

Die Prüfung vor der ersten Inbetriebnahme nach Absatz 1 (siehe oben) ist nicht erforderlich, wenn dem Unternehmer vom Hersteller oder Errichter bestätigt wird, dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel den Bestimmungen dieser Unfallverhütungsvorschrift entsprechend beschaffen sind.

Bedeutet:
Laut der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherungsvorschrift (DGUV 3 §5 Abs.4) reicht eine Konformitätserklärung des Herstellers aus, wenn diese den Verordnungen zum Geräte- und Produktionssicherheitsgesetz entspricht, und in der Einhaltung der einschlägigen elektrotechnischen
Regeln bestätigt wird.

Alle Numatic Geräte werden nach geforderten Normen und Regeln geprüft und mit einer entsprechenden Konformitätserklärung versehen. Sie finden eine Angabe zu den Normen
auf der Konformitätserklärung in der Bedienungsanleitung die jedem Gerät beiliegt.

Beispiel Numatic EU-Konformitätserklärung siehe rechts:




Die regelmäßige Durchführung von elektrischen Prüfungen ist eine gesetzliche Pflicht für alle Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Die Rahmenbedingungen werden durch die Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift der Berufsgenossenschaft, die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und die Normen
DIN VDE 0701/0702 vorgegeben.

Neben der Sicherheit von Angestellten, Gästen, Patienten, Heimbewohnern, etc. geht es dabei konkret um die Haftung des Verantwortlichen im Schadensfall.
Das Unterlassen der Prüfungen zur Unfallverhütung ist eine Straftat (§23 BetrSichV).

Werfen Sie bei nächster Gelegenheit einen Blick unter Ihren Schreibtisch. Sind die elektrischen Prüfungen an Ihren Geräten ordnungsgemäß und fristgerecht durchgeführt? Sie können das leicht an den darauf aufgebrachten Plaketten erkennen.

Es gibt eine Vielzahl an Gesetzen und Vorschriften zu diesem Thema. Unter anderem droht bei Nichterfüllung der Prüfpflichten sofort der Verlust des Versicherungsschutzes. Gerade im Bereich der Personenschäden können Schadenssummen entstehen, die eine erhebliche Gefährdung für den Fortbestand eines Unternehmens bedeuten können. Aber auch im Bereich der Sachschäden können erhebliche Kosten entstehen. Der Gefahr von Personen- und Sachschäden kann nur durch vorbeugende Maßnahmen in Form einer Prüfung begegnet werden.

Links & Downloads

§26 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) finden Sie hier.
 
§23 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) finden Sie hier.
 
Die DGUV Vorschrift 3 als PDF finden Sie hier.